Sitzen im Homeoffice

Sitzen im Homeoffice

Bequemer Alltag oder Qual: Wie erleben Sie Homeoffice und langes Sitzen?

Für viele Menschen ist Sitzen zur am meisten eingenommenen Position geworden. In Zeiten des Homeoffices fällt selbst der Weg zur Arbeit noch weg: wir stehen auf und sitzen, im schlimmsten Fall bis wir uns wieder schlafen legen. Gleichzeitig äußern sich Orthopäden wie Allgemein-Mediziner besorgt über die Langzeitauswirkungen sitzender Tätigkeit.

Evolutionsgeschichtlich haben wir immer noch den Organismus und Körperbau von Jägern und Sammlern und sind weiterhin zu erstaunlichen Leistungen fähig. Wenn wir für dauerhaft sitzende Tätigkeit geschaffen wären, so hätte unser Organismus sicher nicht eine solche Menge an Gelenken (200) und Muskeln – ich spreche nicht vom Umfang, sondern von der erstaunlichen Anzahl von Muskeln (über 650!).

Entscheidend ist das Wie des Sitzens

Was durch stundenlanges tägliches Sitzen geschieht merkt jeder – wir bauen ab. Der Körper, ebenso das Gehirn, sind sehr ökonomisch, was nicht regelmäßig genutzt wird degeneriert langsam.

Verschiedene Tischhöhen, Stehtisch, Wechselmöglichkeit, verschiedene Stühle halten den Organismus etwas beweglicher. Doch ganz entscheidend ist das Wie des Sitzens:

Nutze ich meine Körper so, dass ich aufrecht und leicht sitze – oder sinke ich immer weiter zusammen, der Kopf rutscht nach vorne in Richtung Bildschirm, das Zwerchfell und die Atmung werden eingeschränkt.

Sitzen im Homeoffice Feldenkrais

Womit ich in der Feldenkrais Methode arbeite ist, es den Kurs-Teilnehmern eine bewusstere Wahrnehmung ihrer Sitzgewohnheit zu ermöglichen und von dieser vertrauten Gewohnheit aus gehen wir auf eine Wahrnehmung und Entdeckungsreise.

Wie nutze ich das Becken, den Kontakt meiner Füße zum Boden, wo sitze ich in meiner Achse, wann kippe ich heraus, ist der Nacken fest oder der Kopf balanciert? Was ist mit dem Atem?

Viele ungewohnte Fragen, Bewegungen und Differenzierungen führen zu neuen Bewegungen, im Idealfall eines Tages dann Gewohnheiten, und zu einer erweiterten und feineren Wahrnehmung des Sitzens – weg vom statischen zum elastisch lebendigen.

Wenn schon so viele Stunden in dieser Position, dann doch das Beste daraus machen und sich und dem Körper etwas Gutes tun!

Portrait Sebastian Mayer 2021

Kontaktaufnahme:

Du kannst seinen Unterricht jederzeit kennenlernen – kostenfrei, bequem und unverbindlich von zuhause aus – über die Teilnahme an seinen Feldenkrais-Stunden live & online via Zoom jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Einfach den Zugangslink anfordern via E-Mail an kontakt@innere-bewegung.de

Stichwort: gesünder Sitzen

Oder über www.innere-bewegung.de/online-anmeldung

Firmen-Anfragen bitte an: kontakt@innere-bewegung.de

Stichwort: Mitarbeiter-Gesundheit

Über den Autor:

Sebastian Mayer arbeitet seit über 25 Jahren als Feldenkrais-Therapeut & -Pädagoge mit Einzelpersonen und Gruppen. Er bietet persönliche Behandlungen und fortlaufende Kurse im Raum Starnberg & München sowie online an. Für Firmen ist er im Bereich der Online-Mitarbeiterschulung im Rahmen von Resilienz-Trainings tätig. Schwerpunkt: Langes Sitzen und Bildschirmarbeit. Zu seinen Kunden gehören Siemens, Bosch, Telekom.